5. August 2016

ITIVV

ITIVV ist eine eigene Gesellschaft, die „Lederbogen und Jungnitsch GbR – ITIVV“.

ITIVV ist die Abkürzung für „Institut für Tiergestützte Interventionen auf Verhaltenstherapeutischer und Verhaltensmedizinischer Basis“.

Es ist ein Ausbildungsinstitut, dass die Ausbildung zur „Fachkraft für Tiergestützte Therapie“ nach den Kriterien der European Society of Animal Assisted Therapy (ESAAT) nach erfolgreicher Akkreditierung, die gegenwärtig (Mai 2017) beantragt wird, ab Oktober 2017 anbieten wird.

Die Fortbildung zur „Fachkraft für Tiergestützte Therapie“ können alle Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung in Sozial- und Gesundheitsberufen wie z.B. Sozialpädagogen, Lehrer, Erzieher, Ergotherapeuten, Psychologen, Krankenpfleger, Ärzte, usw. absolvieren. Es handelt sich dabei um eine eher theoretische Ausbildung die dazu befähigt, den Einsatz Tiergestützter Interventionen zu planen, zu organisieren, zu begleiten und zu überprüfen und zu evaluieren. Um die Tiergestützten Interventionen selbst durchzuführen ist eine andere bzw. weitere Qualifikation wie z.B. die Ausbildung zu einem Mensch –Tier – Team  erforderlich. Diese wird mit dem Schwerpunkt Alpaka oder Hund von „Lindforst Alpakas“ angeboten. Alle Kurse finden Sie hier.

Die Ausbildungsschwerpunkte des ITIVV sind folgendermaßen zu beschreiben:

In Bezug auf die Tiere setzen wir schwerpunktmäßig auf Alpakas und als Zusatzgebiet auf Hunde. Dies schließt selbstverständlich die Bezugnahme auf andere Tierarten nicht aus.

In Bezug auf die Klientel wird der Schwerpunkt auf Menschen mit psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen und auf Menschen mit einer Schmerzsymptomatik gelegt. Eine weitere Zielgruppe sind Menschen mit chronischen körperlichen Erkrankungen, geistigen Behinderungen und kognitiven Störungen. Zudem sind die Arbeit mit Straftätern und pädagogische Maßnahmen mit Kindern und Jugendlichen beinhaltet.

Beendet wird die Ausbildung bei erfolgreichem Abschluss durch die Verleihung eines entsprechenden Fortbildungszertifikates.

Alle Einzelheiten zu ITIVV finden sich auf der ITIVV-Homepage.